Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sollten Sie noch andere Fragen haben, wenden Sie sich an uns.

Welche Technologien benutzt das LEADY System zur Verfolgung?

LEADY nutzt eine Methode, die als Fingerprinting bezeichnet ist. Sie wird im Bereich Besucherverfolgung als der Cookie Nachfolger betrachtet. Dank unverwechselbarem "Fingerabdruck" vom Computer und auch anhand der IP-Adresse werden folgende Daten über den Online Besucher identifiziert und ermittelt: Zeitzone, Betriebssystem, Browser, Grafikkarte, Auflösung, Farbtiefe, Grafiktreiber und Fonts. Das weitere Standbein vom LEADY System ist eine von uns aufgebaute Firmendatenbank. Auch hier ist die Hauptquelle – wie könnte es schon anders sein – das Internet. Ein fortgeschrittener Algorithmus durchsucht täglich Hunderttausende von Websiten, erfasst Daten wie Adressen, Kontaktpersonen, E-Mail Anschriften und verschiedene Infos, wie diejenige Firma mit welchen sozialen Netzwerken verknüpft ist. Fingerprinting verwendet zur Identifizierung prinzipiell keine Cookies oder andere temporären Dateien. Die IP-Adresse ist schon auf der zu beobachtenden Website gekürzt und verschlüsselt. Letztendlich – und darin liegt der Schwerpunkt und der Reiz unserer Aufgabe – müssen wir diese 2 Datenquellen analysieren und die Fäden miteinander verbinden.

Welche relevante Daten werden erfasst?

Es handelt sich vor allem um den Firmennamen, Kontaktdaten (die Anzahl der Multisite Firmen, bei denen der Hauptstandort identifiziert wird, wächst ständig) bzw. Umsatz, Referenzseite (ein externer Link, soziale Netzwerke, AdWords, Google), Eingangsstelle, alle abgelesenen Unterseiten mit verbrachten Zeit.
Wir dürfen den konkreten PC eines Firmenbesuchers nicht identifizieren, wir können Ihnen jedoch mitteilen, wie viele PCs die Firma im Betrieb hat.

Wie funktioniert das ganze und wie sind die Daten bei LEADY zu bearbeiten?

Ihr Webmaster installiert auf alle Ihren zu messenden Webseiten unseren JavaScript-Code. Über die Website www.leady.com können Sie sich in unser System anmelden.
- Über eine einfache Benutzeroberfläche können die gesammelten Daten gefiltert werden, um die wertvollsten Leads herauszusuchen.
- Die Daten befinden sich im Excel oder CSV-Format.
- Tagesberichte können automatisch zugesendet werden.
- Output-Daten aus LEADY können in Instrumente wie Google Analytics importiert werden.
- Output-Daten aus LEADY können auch automatisch in alle üblichen CRM-Systeme importiert werden. Danach ist Ihr Vertriebs Team dran
Unser Tip: Für den Anfang nehmen Sie am Besten mit den wertvollsten und interessantesten Leads Kontakt auf.

In welchen Ländern funktioniert LEADY?

Das System ist in der Lage mehr als 4 Millionen Firmen in 37 Ländern zu identifizieren. In manchen Ländern wie Deutschland und Tschechien identifizieren wir auch Kleinfirmen und notieren alle für die Neukundenakquisition relevante Informationen. Es handelt sich vor allem um den Firmennamen, Website, Adresse, Kontakt an die Zentrale, Umsatz, Mitarbeiterzahl...

Ist LEADY übereinstimmungskonform mit allen EU-Richtlinien, und vor allem mit dem Bundesdatenschutzgesetz?

Dank der Fingerprinting Methode, die keine Cookies nutzt, sind wir auf der sicheren Seite. Mit der IP-Adresse arbeiten wir nur in einer verschlüsselten und verkürzten Form. In diesem Sinne erfassen wir keine personenbezogenen Daten. Wir bleiben auf der Firmen-Ebene und unterscheiden und verfolgen keine konkrete PCs. Privatpersonen werden gleich am Anfang des Verfolgeprozesses weggefiltert. Bei Bedarf kann ein Gutachten des TÜV-SÜD vorgelegt werden.

Wie sind sensible Daten gesichert?

Wir erfassen nur Informationen über Firmenbesuche und die dazugehörige Daten über das Klickverhalten auf Ihrer Website; alle Besuche, die mit unserer Firmendatenbank nicht übereinstimmen (Privatpersonen), sind aus diesem Verfahren automatisch ausgeschlossen und werden nicht verfolgt. Es gibt andere Subjekte, die ähnliche Daten über Ihre Website sammeln – z.B. Google, Ihr Internet Provider (ISP), Webmaster, usw.
Trotzdem behandeln wir diese Daten vertraulich und verpflichten uns sie konsequent zu schützen.
Der Zugang zu allen Daten oder Serverräumen ist auf eine notwendige minimale Anzahl der berechtigten Mitarbeiter beschränkt, die alle unter einem GHV arbeiten.
Ein Geheimhaltungsvertrag kann auch zwischen unserer Firma und dem Kunden abgeschlossen werden, wo Verpflichtungen und finanzielle Konsequenzen bei einer Nichteinhaltung genau definiert sind.

Wir identifizieren

  • 4.000.000 Firmen
  • In 37 Ländern
  • 1.838.923 Geschäfts Gelegenheiten
  • Für 1000+ Kunden
  • Referenzen
Weitere News

News